Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Alfred Brandt / Alfred Brandt traf mit seiner Krankenkasse eine individuelle Vereinbarung zur Kostenübernahme der Hormonspritze.

Alfred Brandt traf mit seiner Krankenkasse eine individuelle Vereinbarung zur Kostenübernahme der Hormonspritze.

Also ich wurde
von meiner Krankenkasse da generös
behandelt, das muss ich sagen.
Und das waren auch alles, ich glaube, das
ist eine Standardtherapie,
das kriegen inzwischen wahrscheinlich
Millionen Prostatakrebserkrankte
im Alter. Es gibt immer ein
Problem, wenn ich (lacht) ein halbes
Jahr, also ich wohne fast ein
halbes Jahr in [Land in
Südosteuropa] im Sommer und da muss ich gucken, dass ich alle
Vierteljahre diese Spritze bekomme, zum Beispiel
muss ich mir die dann
dort geben lassen. Ich nehme die dann von hier
mit, dann sagt aber
mein Arzt: "Ich kann Ihnen nicht zwei Spritzen in
einem Quartal
verschreiben." Und da konnte ich meine Krankenkasse
anrufen und
dann sagen die: "Wissen Sie was, dann kaufen Sie sich die
privat
und wir erstatten das." Oder jedenfalls neun Zehntel. So eine

Spritze kostet immer so 500 Euro. Und das geht, da bin ich auch sehr

dankbar, das finde ich
prima.

Artikelaktionen