Charlotte Peters beschreibt wie surreal sie die Zeit der Quarantäne empfand und sie die Sorge begleitete, was passiert, wenn ihr Zustand sich verschlimmert.

Und also, es war irgendwie so surreal. Ich kann es gar nicht beschreiben so. Wenn du auf einmal dein ganz normales Leben nicht mehr fortführen kannst, ist das schon komisch… Weil in der Zeit passiert ja auch in deinem Kopf so viel. Du denkst, "Du weißt nicht" und "Wird es jetzt doch auf einmal so schlimm, dass du jetzt Hilfe brauchst?". Also ich fand es oder finde es im Nachhinein immer noch schlimm.