Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / AD(H)S bei Kindern und Jugendlichen / Personen / Sarah Herzberg / Sarah Herzberg sieht in den Eigenschaften ihres Sohnes gleichermaßen Vor- und Nachteile.

Sarah Herzberg sieht in den Eigenschaften ihres Sohnes gleichermaßen Vor- und Nachteile.

Also das ist so, wir haben sozusagen die dreifach Geschichte, wobei am allerschwierigsten eigentlich wirklich die beiden Kleinen sind: (Name eines Sohnes) mit dem ADHS, weil er uns schlicht und ergreifend irre macht durch seine Zappelei, durch seine Fixierung auf alles was Multimedia angeht. Und man so, wenn man sagt: „Okay, wenn du jetzt dein Tennis Training vernünftig absolvierst oder jetzt erst mal eine halbe Stunde was anderes spielst oder 10 Seiten vorgelesen hast, dann kannst du auch 30 Minuten das I-Pad haben." Dann arbeitet er das ab, ganz strukturiert, weil er einfach so gierig darauf ist, PC oder I-Pad zu kriegen. Das macht uns das Leben aber natürlich nicht leichter. Und er ist auch so, dass man sagt: „Wir möchten gerne schlafen. Gerade jetzt in den Ferien. Wir möchten, das du nicht vor 7:30 Uhr kommst." Dann kann man sicher sein – ich höre ihn ja, wenn er wach wird. Er liegt die ganze Zeit und guckt auf seine Uhr. 7.30 geht die Klinge runter und: „Ich bin dann jetzt wach." Das ist natürlich ein bisschen anstrengend. Um nicht zu sagen: viel anstrengend. Und er hat auch keine Ruhe: in Ruhe zu Essen oder irgendwas anderes zu machen, weil er immer darauf fixiert ist, sich eben in irgendeiner Form Input von außen zu holen und das eben am liebsten über Multimedia. Wobei man dazu sagen muss, dass er ein enormes Gedächtnis dabei entwickelt. Also wenn er einen Film einmal gesehen hat und sieht ihn das zweite Mal, kann er Ihnen zu einer bestimmten Szene irgendwas sagen, da kommt jetzt gleich das und das und wir: „Hä?" Und das kommt dann tatsächlich. Also er ist da sehr aufnahmefähig, was meiner Ansicht nach auch typisch für ADHS ist, was ich aus meiner eigenen leidvollen Erfahrung über viele Jahrzehnte sagen kann, ich lebe eben auch visuell und Dinge, die ich einmal gesehen habe, sind eingeprägt oder auch gehört habe, gelesen auch. Aber eher Dinge, die ich gesehen oder gehört habe, die sind also eingespeichert. Hat Vorteile, hat aber auch natürlich Nachteile.

Artikelaktionen