Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Medizinische Reha / Personen / Mara Schnaiter / Mara Schnaiter wünscht anderen, dass sie sich auf die Reha einlassen können.

Mara Schnaiter wünscht anderen, dass sie sich auf die Reha einlassen können.

Gibt es so etwas wie eine Botschaft für Menschen, die eine Reha noch vor sich haben oder überlegen eine zu machen? Was Sie denen empfehlen oder wünschen würden.
(Pause) Ich glaube, das hat jetzt nicht so viel Sinn zu sagen: Ich wünsche jedem, dass er sich so darauf einlassen kann, ohne Vorbehalte. Weil auch da geht ja jeder seinen Weg. Und Widerstände haben da ja auch ihren Sinn. Aber ich möchte schon sagen: Ich bin da auch dankbar, dass wir die Möglichkeit überhaupt haben, so eine Auszeit, eine bezahlte Auszeit zu haben, in der man sich neu orientieren kann. Und ich denke für viele ist es noch mal eine Umorientierung, ein Hinschauendürfen: Auf was will ich mein Leben bauen? Was habe ich für Pfeiler?
Mehr als Ermutigung auch zu sagen: Genießen Sie die Zeit und nutzen Sie die Zeit wirklich. Aber ich glaube, es geht nicht ohne Willen, sein Leben ein Stück weit verändern zu wollen. Man kann nicht gleich weitermachen.

Psychosomatische Reha bei Depression

Artikelaktionen