Im Krankenhaus

Manche unserer Interviewpartner*innen wurden in einem Krankenhaus versorgt. Sie hatten die besondere Erfahrung gemacht, nur mit Menschen, die dieselbe Erkrankung hatten, versorgt zu werden. Einige wurden auf der Normal-, andere auf der Intensivstation versorgt. Dort erlebten sie die Isolation umringt von medizinischen Geräten und Alarmen sowie wenigen oder gar keinen Besuchen ihrer Lieben und wenig Kontakt zum medizinischen Personal.

Michael Baumann wurde aufgrund einer Lungenentzündung zum größten Teil auf der Intensivstation versorgt und isoliert.

Michael Baumann beschreibt, wie alleingelassen er sich mit all den Geräten und Alarmen fühlte und wie sehr ihn diese belasteten.

Michael Baumann bat darum, die Alarme anders einzustellen und verstand nicht, dass man Patient*innen mit dem „Gepiepse“ belastet.

Doris Michels erlebte die Isolation auf der Normalstation, wo sie sich mit einer anderen COVID-19 Patientin ein Zimmer teilen musste.

Doris Michels beschreibt, wie belastend sie es empfand, sich mit einer anderen Patientin das Zimmer zu teilen, der es wesentlich schlechter ging als ihr.