Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Bianca Winkler / Bianca Winkler befürchtete Wechselwirkungen und nahm während der Chemotherapie keine Nahrungsergänzungsmittel.

Bianca Winkler befürchtete Wechselwirkungen und nahm während der Chemotherapie keine Nahrungsergänzungsmittel.

Das ist auch so ein Thema: Von allen Seiten bekommt man ja irgendwie viele gute Tipps und Hinweise zu irgendwelchen Theorien, die es so gibt, was der und der gemacht hat und was dem geholfen hat. Man soll Selen nehmen, Mistel und was da so alles dann irgendwie kommt. Und da habe ich mich eigentlich gegen alles entschieden, auch nachdem der Arzt auf Rückfrage sagte irgendwie: "Am besten nichts von alledem, weil man letztlich nicht weiß, welche Wechselwirkungen es mit der Chemo gibt und deswegen am besten pure Chemo und nichts an irgendwelchen Zusatzstoffen noch dazu."
 
Sagte der Arzt?

Also, als ich ihn zum Beispiel nach dieser Selen-Geschichte fragte, da meinte er so, es gäbe da auch Untersuchungen, die sagen, dass es nicht so gut sei zum Beispiel, das miteinander zu kombinieren. Ich kann das gerne danach machen, aber nicht währenddessen, ja. Insofern habe ich jetzt sozusagen Abstand genommen währenddessen irgendwelche Dinge, die sozusagen kein Naturprodukt oder Essen sind, zu nehmen. Kein Mistel, kein Selen, keine Vitamine, nichts.

Und gibt es etwas, was man mit der Chemo kombinieren kann? 

Diese Dinge kann man bestimmt auch alle mit Chemo kombinieren, bin ich nicht so drin. Ich habe mich jetzt entschlossen, diese ganzen Mittelchen, diese viel versprechenden, zu ignorieren, mal gucken. Ernährung und Sport, das sind so sozusagen meine beiden Säulen, denen ich nachgehe, wie ich selbst etwas tun kann, den Rest habe ich jetzt irgendwie aus dem Blickfeld geschoben.

Artikelaktionen