Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Carolin Zenning / Carolin Zenning hatte eine Affäre in der Zeit der Chemotherapie.

Carolin Zenning hatte eine Affäre in der Zeit der Chemotherapie.

Ich hatte eine kleine Affäre über die Zeit der Chemotherapie mit jemandem, mit einem Mann, was mir auch sehr gut getan hat, muss ich sagen. Also auch so diese, diese, diese, also man ist ja weder, weder fraulich in der Zeit, also ich habe mich als sehr unfraulich, als sehr unweiblich empfunden in dieser Zeit. Keine Haare, man riecht nicht mehr. Ich habe immer gerochen wie eine Tablette, völlig steril. Also man hat irgendwie gar keinen eigenen Körpergeruch mehr, das ist auch ganz interessant. Und die ganzen Hormone und Pheromone, alles runter gekocht, nichts mehr. Aber trotzdem hatte ich, es war trotzdem nett irgendwie. Also ich habe mich dann immer mit jemandem getroffen. Und ich war ja auch der Meinung, dass die Beziehung mit dem Vater meiner Tochter beendet ist. Ja, und dann ging das auch wieder auseinander, das war natürlich auch nichts für die Ewigkeit, so etwas Körperliches nur.<br />

Artikelaktionen