Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Gerda Martin / Die Nachsorge muss halt sein, denkt Gerda Martin und hat keine Angst.

Die Nachsorge muss halt sein, denkt Gerda Martin und hat keine Angst.

Nächste Woche kommen wieder die ganzen Untersuchungen, alle Vierteljahre, weil der immer so gerade in der Mitte ist, der Tumormarker. Muss ich immer dran bleiben an der ganzen Sache.

Löst das Angst aus?

Nein. Eigentlich wenig. Muss halt sein. Eher das ewige zum Arzt-Gehen, das nervt. Angst, nein, vielleicht einmal ein ungutes Gefühl, aber Angst, nein.

Ich stelle mir das schwierig mit der Zeit des Wartens vor, wenn man dann da sitzt und wartet, was ist das Ergebnis?

(...) Von Angst spreche ich eigentlich nicht. Nein.

Sie vertrauen darauf, dass es einen Weg geben wird?

Entweder so oder so. Ja. Entweder man hält das durch, das Ganze oder-. Es kann ja auch etwas anderes kommen, man muss ja nicht wegen dem Krebs irgendwann sterben.

Artikelaktionen