Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Miriam Sulz-Brecht / Die schwangere Miriam Sulz-Brecht ließ sich Eierstockgewebe entnehmen. Sie will ein zweites Kind haben.

Die schwangere Miriam Sulz-Brecht ließ sich Eierstockgewebe entnehmen. Sie will ein zweites Kind haben.

Von Anfang an war ein wichtiges Thema für mich einfach der weitere Kinderwunsch. Wir wollten eigentlich gerne zwei Kinder haben. Das muss man als junge Krebspatientin wirklich bedenken: Was gibt es für Möglichkeiten? Da muss man sich informieren. Und bei mir gab es nur die Möglichkeit, Eierstockgewebe entnehmen zu lassen, weil eine Stimulation von Eizellen - erstens war ich ja schwanger und zweitens, hormonelle Stimulation war in meinem Fall auch keine gute Idee. Wir haben uns dann entschieden, dieses Gewebe entnehmen zu lassen, auch wenn diese Methode wohl noch in einer experimentellen Phase ist. Aber wir wollten einfach etwas in der Hand haben. Einfach noch so eine Möglichkeit haben, falls wir dann doch noch einmal- falls wir uns das trauen, noch mit einem Kind. Oder- man weiß ja auch nicht, wie sich die Medizin entwickelt.

Artikelaktionen