Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Regina Ritter / Wenn man sich alles verbiete, was man gerne esse, sei das keine Lebensqualität mehr, meint Regina Ritter.

Wenn man sich alles verbiete, was man gerne esse, sei das keine Lebensqualität mehr, meint Regina Ritter.

Ja, ja, ja. Es gibt so viele Hinweise: Du sollst keinen Zucker essen, Du sollst kein Fleisch essen. Aber ich denke, natürlich ist die Ernährung auch irgendwo wichtig, aber wenn man sich alles verbietet, ich glaube, dann ist das auch keine Lebensqualität mehr und dann sagt der Körper auch: Wozu soll ich denn noch leben?<br />Also ich denke schon, dass man ein gesundes Maß- Paracelsus hat ja gesagt: "Jedes Ding ist ein Gift, es kommt nur auf die Menge an." Und dass man da einfach hingucken muss: Was brauche ich jetzt? Und wenn ich jetzt gerne, keine Ahnung, eine Gyros Pita essen möchte, dann esse ich die auch. Und dann geht es mir auch gut. Oder das Glas Cola. Das ist einfach- wenn man sich alles verbietet, was man gerne möchte, dann hat das Leben auch keinen Sinn mehr. Ja.<br /><br />

Artikelaktionen