Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Brustkrebs / Personen / Sonja Zeiss-Wengler / Sonja Zeiss-Wengler ist der Überzeugung, dass man jederzeit eine eigene Entscheidung treffen kann.

Sonja Zeiss-Wengler ist der Überzeugung, dass man jederzeit eine eigene Entscheidung treffen kann.

Ich glaube, was für uns betroffene Frauen schwierig ist, aber trotzdem ganz wichtig ist, ist sich nach der Diagnose erst einmal Zeit zu nehmen. Es ist eine Diagnose, die zu Veränderungen im Leben führt und wenn ich mir die Zeit nehme, mir das anzuschauen: Was heißt diese Diagnose jetzt für mich? Welche Ängste habe ich?
Dann kann ich die Richtung der Veränderung ein Stück weit selber mitbestimmen. Ansonsten gebe ich mich aus der Hand und die Veränderungen passieren irgendwie und ich habe keinen Einfluss und komme immer mehr in Ohnmachtsgefühle. Diese Ohnmachtsgefühle, die sind es, glaube ich, die wirklich verhängnisvoll sind.
Also sowohl dafür, was weiß ich, wenn man keine Hoffnung mehr in der Therapie hat oder wenig Hoffnung in eine Therapie setzt, weil man sich der ausgeliefert fühlt, weil man die Entscheidung nicht selber getroffen hat, als auch in diesem Gefühl. Also ich denke, dass viele Frauen auch in so schwere Depressionen nach der Therapie fallen, weil sie den Punkt, eine eigene Entscheidung zu treffen, verpasst haben.
Oder was heißt "verpasst" ist nicht der richtige Ausdruck, man kann sich jeden Moment wieder selber entscheiden, mit der Situation anders umzugehen. Aber ich würde mir immer wünschen, also ich möchte einmal am liebsten jeder Patientin sagen: "Du kannst jeden Moment eine eigene Entscheidung treffen und wenn es die Entscheidung ist: Ich gehe jetzt spazieren, obwohl ich mich nicht gut fühle.
Ich versuche, trotzdem zu gucken: Wie sieht es denn draußen aus? Scheint die Sonne noch?"Also das Leben wieder selber in die Hand nehmen, also wirklich das Leben selbst in die Hand nehmen. Was nicht heißt, dass nicht trotzdem etwas passiert, was ich so nicht gewollt habe. Aber trotzdem, denke ich, kann man in jeder Situation auch eigene Entscheidungen treffen und sich damit wieder seines eigenen Lebens bemächtigen, sage ich einmal. Also im Gegensatz zu der Ohnmacht, die man sonst hat, sich seines eigenen Lebens bemächtigen.

Artikelaktionen