Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Alessia Rütten / Die Nachricht, ein Stoma zu bekommen, bedeutete für Alessia Rütten einen tiefen Knick im Leben. Sie ist damals bei jeder Kleinigkeit in Tränen ausgebrochen.

Die Nachricht, ein Stoma zu bekommen, bedeutete für Alessia Rütten einen tiefen Knick im Leben. Sie ist damals bei jeder Kleinigkeit in Tränen ausgebrochen.

Der negative Stress, ich weiß nicht, was ist. Was ist denn bei mir negativer Stress in letzter Zeit? Wie gesagt, ich versuche immer alles mit meinen Gedankengängen. Ja, der letzte negative Stress war letztes Jahr, als ich das mit dem Stoma erfahren habe. Das war wirklich so eine Sache, wo wir von Arzt zu Arzt gerannt sind. Das war wirklich das erste Mal in meinem Leben, wo ich ein ganz, ganz tiefen Knick hatte und wo ich auch nicht wusste, wie es weiter geht, weil ich bei jeder Kleinigkeit in Tränen ausgebrochen bin. Oder ich hatte schon Angst einfach nur die Straße entlang zu laufen, spazieren zu gehen, weil ich Angst hatte, mit meinen Gedanken alleine zu sein. Habe dann aber gute Tipps von der Psychologin auch bekommen und bin dann da heraus gekommen.

Artikelaktionen