Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Alessia Rütten / Alessia Rütten verspürt durch den künstlichen Darmausgang Erleichterung, was die Durchfälle angeht, hat aber nun Sorge wegen des Beutels.

Alessia Rütten verspürt durch den künstlichen Darmausgang Erleichterung, was die Durchfälle angeht, hat aber nun Sorge wegen des Beutels.

Also, ich sehe es von zwei Seiten: Zum einen, klar, ich habe nicht mehr diese Durchfälle und so. Das ist eine totale Erleichterung. Also ich bin auch nicht mehr so müde wie früher, also sonst war das manchmal, ich war auf der Arbeit, bin zur Toilette gegangen und hätte mich am liebsten schlafen gelegt. Also das habe ich jetzt gar nicht mehr, das ist schon die Erleichterung. Trotzdem hat man manchmal Panik, weil es immer sein könnte, dass irgendwas mit diesem Beutel ist. Also mir ist das jetzt in diesen zwei Monaten glaube ich schon...

Interviewer: Drei?

Ja, drei oder vier Mal glaube ich schon passiert. Also ich sage mal: Die eine Angst geht, dafür kommt aber jetzt eine neue Angst. Oder die eine Sorge geht und die neue kommt.

Artikelaktionen