Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Matteo Brockmann / Matteo Brockmanns Eltern haben nie wirklich verstanden, was es mit der Erkrankung überhaupt auf sich hat.

Matteo Brockmanns Eltern haben nie wirklich verstanden, was es mit der Erkrankung überhaupt auf sich hat.

Na, ich denke meine Eltern haben nie so richtig begriffen, was da los
ist. Also mein Vater ist auch schon vor dreizehn Jahren gestorben. Meine
Mutter ist dieses Jahr gestorben. Ja, das ist für Außenstehende, wie Sie
selber sagen, schwer zu begreifen. Auch selbst wenn dann ein Arzt erst
mal nichts Richtiges sagen kann. Es ist ja heute noch nicht klar woher
es kommt. <br /><br />[Interviewer]: Nein. <br /><br />Es ist ja immer die Frage: "Ja, wovon kommt denn das? Darfst
du dies nicht essen oder das nicht trinken?" Aber solange da keiner
irgendwie eine Aussage treffen kann-. Wie gesagt, man hat alles versucht.
Anfangs durfte ich keine Milch trinken. Hat auch nichts genützt. Oder
keinen Zucker, und kein dies nicht und kein das nicht. Aber
letztendlich hat das alles nichts gefruchtet. Ich habe relativ alte
Eltern gehabt, aber das ist halt schwer, ihnen beizubringen: "Ja, bei uns
war doch nie wer krank." Aber es ist halt so. Musst du halt mit leben.
Die haben sicherlich auch ihre Ängste ausgestanden.

Artikelaktionen