Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen / Personen / Patrick Knittel / Für Patrick Knittel ist Rauchen das einzige noch verbleibende Laster, weil er wegen der Erkrankung schon auf Alkohol und Sexualität verzichten muss.

Für Patrick Knittel ist Rauchen das einzige noch verbleibende Laster, weil er wegen der Erkrankung schon auf Alkohol und Sexualität verzichten muss.

Generell, rauchen ist schlecht. Das wissen wir alle, braucht man nicht zu erwähnen. Wie du schon sagtest [Name des Interviewers]: Morbus Crohn sollte rauchen absolut nicht gemacht werden. Ist nicht gut für den Crohn, bei Ulcerosa schon. Aber das ist das einzigste Laster, was ich jetzt noch habe.<br /><br />[Interviewer]: Okay.<br /><br />Ich trinke kein Alkohol mehr.<br /><br />[Interviewer]: Haste gesagt.<br /><br />Ich habe aufgrund meiner körperlichen Verfassung, aufgrund der Medikamente kein Sex mehr, seit zwei Jahren. Soll ich jetzt das Rauchen aufgeben? Nee? Dann bleibt mir die Alternative noch mich- und das muss ja nicht sein.<br /><br />[Interviewer]: Nee, das muss auf keinen Fall sein.<br /><br />Sag ich mal. Nein, aber so denkt man darüber, das ist das Problem, diese Gedanken macht man sich ja. "Sollst du das jetzt auch noch wegschmeißen, was hast du denn da noch vom Leben?"<br /><br />[Interviewer]: Verstehe.<br /><br />Ist nicht einfach mit mir. Wir wissen alle, was falsch ist und was gut ist und was richtig ist, aber ist nicht so einfach. Ich hatte auch mal teilgenommen in einer Reha-Maßnahme am Nikotinentzug.  Das war mein <br /><br />[Interviewer]: Ach so, okay.<br /><br />Das war Pflicht gewesen.<br /><br />[Interviewer : Okay.<br /><br />Da musste man dran teilnehmen und wir hatten auch angefangen: Hier jetzt, jeder schreibt auf, wie viel er raucht und heute nur noch so, aber das ist das Einzigste, was ich noch habe. Und wenn ich ehrlich bin, viel rauchen tue ich nicht, viel verqualmt, weil ich dauernd am Krosen und am Machen bin. Wenn der Junge in der Nähe ist, kann ich nicht rauchen, tue ich nicht. Wenn ich am Arbeiten bin, dann steckst du mal, machst zwei Züge, legst in Aschenbecher, guckst du: Schon ist sie weg. Weil man da einfach nicht mehr dran gedacht hat.<br /><br />[Interviewer]: Ja, ja.<br /><br />Es ist eine dumme Angewohnheit, sag ich mal. Ich habe es auch schon geschafft, mehrere Tage oder Wochen gar nicht zu rauchen. Das ist ja nur eine Kopfsache. <br />

Artikelaktionen