Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Clara Ott / Clara Ott möchte, dass es lustig in der Familie zugeht und redet nicht oft über ihre Krankheit.

Clara Ott möchte, dass es lustig in der Familie zugeht und redet nicht oft über ihre Krankheit.

Wir reden auch so nicht über Krankheit, weil ich der Meinung bin, einmal ja, dass man einmal darüber spricht. Aber wenn man das immer machen würde, also, ich kenne ja solche, da sagen die Kinder dann auch: hoffentlich kommt die Oma heute nicht wieder. Ich meine, die haben ja auch ihre Probleme. Und da muss man doch das nicht. Bei uns geht es eigentlich immer, wenn wir uns treffen, lustig zu. Und wir treffen uns sehr viel, also irgendwie ist immer was zum Feiern.<br />Bloß die Familie ist jetzt so groß. Weil ich habe gesagt: „Ich streike, ich habe keine Lust, den Geburtstag zu feiern.“ Da hat meine Enkeltochter gesagt: „Ach, Oma, du musst doch dir nicht solche Gedanken machen. Du wünschst dir immer nichts. Weißt du, was du machst? Du setzt sich hin, überlegst, was alles gemacht werden soll und jedem teilst du was zu, was er mitzubringen hat. Und dann hast du keine Arbeit.“

Artikelaktionen