Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Gunther Kraft / Gunther Kraft machte Witze über seinen Darm und stellte fest, dass dieser schmerzunempfindlich ist.

Gunther Kraft machte Witze über seinen Darm und stellte fest, dass dieser schmerzunempfindlich ist.

Der Darm ist an sich selber, das habe ich gemerkt bei dem künstlichen Ausgang, schmerzunempfindlich. Den können Sie angreifen, das merken Sie gar nicht. Und das war ja bei dem Stoma mit dieser Reinigung und mit dem Ganzen musste ich ihn ja anlangen. Es ist optisch nicht unbedingt eine schöne Geschichte, wenn Ihnen aus dem Bauch da zwei so dicke Schläuche rauswachsen. Weil das ist ja so, der Darm wird praktisch wie so ein Schlauch rausgelegt als Bogen, wird durchgeschnitten. Und dann haben Sie ein Teil tot, das was nach unten geht und das andere Teil, was praktisch vom Magen her kommt, geht in diesen Beutel.<br />Und diese beiden Teile sind so ungefähr so drei, vier Zentimeter, wo sie aus dem Bauch- werden an der Bauchdecke festgenäht. Dass die nicht zurückrutschen können. Und wie gesagt, diese Teile bewegen sich ja, das ist ja ein Muskel, der Darm. Die werden- teilweise ziehen die sich ganz auf Bauchebene zusammen und teilweise wollen die auch so weit aus dem Bauch rausgehen. Also das ist eine Sache, wo man mit umgehen muss. Und je weniger man wegguckt, umso schlimmer ist es, weil irgendwann wollen Sie gar nicht mehr hingucken. Und wir haben das halt so probiert auf dieser Seite, dass wir damit umgegangen sind. Da mal ein Witzchen darüber gemacht, haben wir gesagt: „Guck, jetzt blubbert er wieder vor sich hin“. Weil sonst kann man nicht damit umgehen.<br />

Artikelaktionen