Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Johanna Vogel / Für Johanna Vogel war es als Jugendliche nicht einfach, an Klassenfahrten teilzunehmen.

Für Johanna Vogel war es als Jugendliche nicht einfach, an Klassenfahrten teilzunehmen.

Klar, das braucht immer seine Zeit. Oder auch, ich denke auch ein Alter, so eine Reife, wo man dann- mit 16 oder so war das natürlich etwas anders. Als es dann hieß: „Ok, du gehst jetzt auf Klassenfahrt.“ Da habe ich überlegt: nein, eigentlich will ich das nicht. Weil klar, wenn man dann irgendwie ohne Dickdarm lebt, dann muss man natürlich auch häufiger auf Toilette. Und was sagen da dann die Klassenkameraden oder so. Oder was sagt die Gastfamilie, wo ich dann wohne. Und so weiter. Das war damals für mich schon so ein Thema. Aber heute, klar, ich denke manchmal immer noch darüber nach und denke: ach, mir wäre es jetzt doch lieber, wenn ich damit nicht auffallen würde. Wobei, ja, also das eher selten. Ich kriege es eigentlich immer irgendwie so geregelt, dass es geht. Ich wusste dann natürlich nach der OP auch nicht, wie es jetzt noch mit Reisen oder mit Urlaub machen ist.<br />

Artikelaktionen