Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Maria Rich / Maria Rich konnte durch tägliche Spaziergänge Kräfte aufbauen.

Maria Rich konnte durch tägliche Spaziergänge Kräfte aufbauen.

Sobald ich keine Behandlung mehr hatte, war ich fast täglich draußen. Ich habe vorher Nordic Walking gemacht, aber das ging nicht mehr von der Kondition her. Und mir hat dann auch immer wieder die Seite wehgetan, wo der Port drin war. <br />Ich bin bei jeder Gelegenheit spazieren gegangen. Und zwar jeden Tag. Auch wenn mir kalt war. Ich habe mir einfach mehrere Handschuhe angezogen und viele Socken an die Füße, weil diese Neuropathie da noch in den Füßen so bemerkbar war und es sich bei Kälte immer verstärkt hat. <br />Und das hat mir gut geholfen, weil ich war kaum erkältet. Spazieren gehen war für mich eine Form der Therapie, fand ich. Ich dachte, wenn ich nur auf dem Sofa liege, verliere ich Kondition, so dass ich nicht gut auf die Beine komme. Und meine Idee war, dass ich über das Gehen nicht nur die frische Luft habe, sondern auch die Muskeln betätige, um nicht ganz abzubauen.

Artikelaktionen