Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Matthias Mitternich / Matthias Mitternich übt sich in Gelassenheit.

Matthias Mitternich übt sich in Gelassenheit.

Ich zwinge mich zur Gelassenheit. Ob das mir immer gelingt, weiß ich nicht. Aber ich kann nichts ändern an der Tatsache. Es ist so, fertig.
Und da muss ich schauen, wie ich-. Das klingt alles so einfach. Aber man muss die Gegebenheiten einfach so nehmen, wie sie sind.
Was hilft Ihnen mit dieser Gelassenheit irgendwie zurechtzukommen?
Was mir da hilft? Das ist die Übung, glaube ich. Gelassenheit zu üben. Und wenn man schon einiges erlebt und durchgemacht hat. Vielleicht ist es auch das Alter. Ein junger Mensch würde vielleicht ganz anders reagieren. Ich weiß es nicht.
Das ist die Erkenntnis, dass es nicht anders geht. Erzwingen kann ich nichts. Es dreht sich jetzt im Kreis, immer wieder dasselbe. Aber ich glaube, das lernt man vielleicht automatisch oder man muss es lernen. Wenn man es nicht kann, muss man das Problem angehen, Gelassenheit zu üben.

Artikelaktionen