Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Matthias Mitternich / Mattias Mitternich findet niemanden, der ihm sagen könnte, wie er seine Probleme mit dem Darm lösen kann.

Mattias Mitternich findet niemanden, der ihm sagen könnte, wie er seine Probleme mit dem Darm lösen kann.

Also solche Dinge, die haben komplett gefehlt, keiner konnte mir sagen- und bis heute kann mir keiner sagen, warum ich mit meinem ganzen Gedärm, sage ich mal ganz salopp immer noch solche großen, ja, große in Anführungszeichen, Probleme habe. Von meiner Nahrungsaufnahme, vom Stuhlgang, von der Verträglichkeit, was ich vorher essen konnte, kann ich jetzt überhaupt nicht mehr essen. Also Hülsenfrüchte, Zwiebeln und Kraut und all das, was gesund, selbst Brokkoli, was empfohlen wird, habe ich Riesenprobleme. <br />Ich nehme das [Medikament] (Wirkstoff Loperamid), aber ich will weg von diesem chemischen Zeugs. Ich mach es ja nicht besser. Nur ich habe solche Dinge überall in der Tasche stecken, im Ernstfall, das ist klar. Aber ich richte mich dann auch nach dem Essen.  Und, so langsam bin ich dabei mich in bestimmte Nahrungsmittel einzuführen. Da ich aber gerne und leidenschaftliche esse, kommt das nochmal erschwerend dazu. Das ist das Schlimme. <br />Und da kann mir eigentlich keiner helfen, was in dem Darm in der Zeit passiert ist. Obwohl ich wie gesagt [Medikament] (Wirkstoff: Enterococcus faecalis) und alles, Flohsamen und was ich alles gemacht habe, es hat einfach nichts genützt. Gar nichts. <br /><br />

Artikelaktionen