Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Matthias Mitternich / Matthias Mitternich sträubte sich gegen sein Stoma.

Matthias Mitternich sträubte sich gegen sein Stoma.

Das heißt, aber auch in dieser Zeit mit dem Stoma war das für Sie so, dass Sie sich da nicht dran gewöhnen konnten.
Nein, konnte ich nicht. Und da habe ich mich irgendwo dagegen gesträubt. Weil das ist einfach nur lästig, wenn man in der Öffentlichkeit ist. Und dann kommen dann Geräusche in dem Beutel und Geruch. Das geht einfach nicht. 
Und nur zuhause oder mich abkapseln von allen, das kann ich auch nicht. Ich will am öffentlichen Leben noch teilhaben. Und dann war ich ja noch berufstätig. Das geht ja gar nicht.
Aber es muss gehen. Die Unfälle haben, Verkehrsunfälle. Ich habe einen kennengelernt, der schon in Jugendjahren so einen Beutel trägt. Für den war das eine Normalität. Der ist super zurechtgekommen damit. Aber ich nicht.

Artikelaktionen