Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Matthias Mitternich / Matthias Mitternich hatte nicht viel Zeit zum Überlegen.

Matthias Mitternich hatte nicht viel Zeit zum Überlegen.

Und dann ging das im Prinzip schlagartig. Also gar nicht mehr viel Zeit zu überlegen. Habe mich dann alternativ auch beschäftigt: Was gibt es zu machen? Weil der Krebs- er hat sich so ausgedrückt: Er ist sich nicht ganz sicher, wie tief der ist. Ob der schon ausgestrahlt hat oder nicht. Das hat dann die nähere Untersuchung gebracht. <br />Man hätte unter Umständen den auch noch ausschälen können, von außen. Also keine große OP und keine Bestrahlung und keine Chemo und so weiter. Aber er war sich nicht ganz sicher. Also es war so ein Zwischending dabei. Und da dachte ich: Lieber auf Nummer sicher, ich mache das ganze Programm. Und dann habe ich das erledigt.

Artikelaktionen