Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Richard Linde / Richard Linde vermutete zuerst, dass rote Bete oder Hämorrhoiden für den roten Stuhlgang verantwortlich wären.

Richard Linde vermutete zuerst, dass rote Bete oder Hämorrhoiden für den roten Stuhlgang verantwortlich wären.

Genau. Das war ein Familienfest. Waren wir Essen alle zusammen. Und zwischendrin aufs Klo gegangen. Und dann habe ich etwas gemacht, was man normalerweise nicht macht. So mal in die Schüssel gekuckt. Weiß ich immer noch nicht, warum ich das gemacht habe. Und dann habe ich gemerkt, da ist etwas komisch. Das war so rötlich dann irgendwie. Und ich habe das gekannt von Rote Beete zum Beispiel, dass sich das dann auch verfärben kann. Aber es war- irgendwie war es komisch. Und dann habe ich das wieder weggesteckt, ging dann der Abend weiter. Und am nächsten Tag habe ich gedacht: Ah, jetzt guckst du doch nochmal. <br />Und dann war es wieder so. Und wieder so, wie ich es nicht gekannt habe. Und am dritten Tag, da bin ich dann zum Arzt gegangen, weil ich gesagt habe, irgendetwas stimmt da nicht, ich muss mal gucken lassen. Aber es war kein Gedanke an Krebs zu dem Zeitpunkt. Vielleicht- Hämorrhoiden hätten es auch sein können. Oder irgendeine Verletzung oder so etwas. Ja, so war das. Und der Arzt, der hat das dann relativ schnell alles gemacht. Hat er gesagt: „Ja, Blut im Stuhl, ist klar. Müssen wir sofort eine Untersuchung machen, immer.“ <br />

Artikelaktionen