Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Sarah Lemke / Sarah Lemke trinkt täglich halbschattigen grünen Tee.

Sarah Lemke trinkt täglich halbschattigen grünen Tee.

Also ich hatte dann auch in der Reha, das zweite Mal, ein Tee-Seminar mitgemacht. Weil also ich hatte vorher schon Meine Cousine hat mir vorher schon nach der Operation gesagt: „Du musst grünen Tee trinken, grünen Tee. Grüner Tee ist ganz wichtig.“ <br />Ja, gut, wenn man das nicht weiß, da kauft man sich halt da von Teekanne grüner Tee mit Geschmack. Mit einem Beutel dann. Und dann dachte ich: Ja, gut, dann tue ich mir was Gutes. Aber das habe ich dann, musste ich dann anderes belehrt werden in der Reha. <br />Ja, also offener Tee, offener grüner Tee. Und wenn es möglich ist, ein Halbschattiger scheinbar. Das wäre sehr, sehr gut. Weil da viel mehr Nährstoffe scheinbar drin sind in dem Halbschattigen. Und da wurde eben dann auch gezeigt in der Reha, dass man den nicht heiß, mit heißem Wasser überbrüht, sondern das darf nur 70 Grad haben. Und wie lang das ziehen muss und und und. Das weiß man, also ich wusste das nicht vorher. <br />Und eben diese mit Geschmack, die sind eigentlich gar nicht so. Es ist halt der reine grüne Tee wichtig und ja. Gut, jetzt kaufe ich mir halt den halbschattigen grünen Tee, was sehr teuer ist für mich. Aber ich lasse mir das da von [Stadt] immer herschicken. Ich kann ja nicht immer nach [Stadt] kommen zum Teeladen. Und das funktioniert gut und den trinke ich jetzt seither.

Artikelaktionen