Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Darmkrebs / Personen / Sarah Lemke / Sarah Lemke stellte ihre Ernährung auf Vollkornprodukte um.

Sarah Lemke stellte ihre Ernährung auf Vollkornprodukte um.

Und als ich dieses Stoma dann weg hatte, dachte ich dann, ich bleibe bei dieser Ernährung. Das war natürlich wiederum falsch, weil sie mir dann nachher in der Reha gesagt hat die- da hat sie mir dann gesagt, damit der Stuhlgang jetzt dann richtig funktioniert, muss ich dann wieder diese Vollkornsachen essen. Weil da musste ich ja dann wieder gucken, dass der Stuhl richtig funktioniert selber. <br />Und dann musste ich diese Vollkorn- also wenn es geht nur Vollkorn, was ich nicht ganz so halte. Aber ich versuche schon viel Vollkorn zu essen. Ich habe auch meine Vollkornnudeln, die ich esse. Ich mache mir morgens ein Frischkornmüsli selber. Ich schrote das Korn selber, weiche es ein am Abend vorher, mache mir Obst rein mit Joghurt am Morgen. Also ich esse jeden Morgen ein Frischkornmüsli. So Sachen muss ich machen, sonst funktioniert es mit dem Stuhlgang nicht. Das ist einfach so seit der Operation. <br />Ich achte darauf, dass ich einfach nicht ganz weißes Brot esse, sondern halt wirklich mit Körnern was esse. Ich achte darauf, dass ich viel Gemüse esse, Salat viel esse. Am Anfang hat sie gesagt, soll ich noch ein bisschen vorsichtig sein mit dem Salat. Mittlerweile esse ich sehr viel Salat wieder. Ich trinke Buttermilch. Das hat sie mir empfohlen, die Ernährungsberaterin, und, und, und. Das habe ich eigentlich auch beibehalten seit der Reha, seit der zweiten Reha und das mache ich auch. Und das funktioniert eigentlich auch relativ gut.

Artikelaktionen