Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Hertha Pfeiffer / Hertha Pfeiffer vermutet, dass sie die ersten Anzeichen auf Diabetes falsch gedeutet hat.

Hertha Pfeiffer vermutet, dass sie die ersten Anzeichen auf Diabetes falsch gedeutet hat.

Also, ich hatte normalerweise viel Stress gehabt, weil ich meine Mutter pflegen musste. Und den Haushalt machen. Ich bin noch arbeiten gegangen acht Stunden. Ja und dann, in diesem Wirrwarr, in diesen Arbeitsabläufen, hat man das erst gar nicht so gemerkt.

Ich hab das erst gemerkt wie meine Mutter verstorben war, dass ich dann zur Ruhe kam, und dass mir dann immer so schlecht war. Da hab ich mir gedacht, mein Gott, was ist denn das. Hast du wieder zu viel Stress gehabt oder dies oder das. Da hab ich gar nicht an Zucker geglaubt, dass ich so was hatte. Obwohl meine Mutter ja [Diabetes] hatte. Und dann stellte es sich bei meinem Vater heraus. Der hat dann auch Zucker gehabt. Und da hab ich dann gedacht, du musst mal einen Test machen lassen, denn bei dir eventuell auch. Weil die Symptome manchmal morgens, wenn ich aufgestanden bin, dann musst ich mich erst mit dem Rücken an die Wand stellen, damit ich nicht umkippe. Da habe ich gedacht das war der Kreislauf. Aber der war es nicht, das war eben der Zucker.

Artikelaktionen