Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Hertha Pfeiffer / Hertha Pfeiffer verträgt Traubenzucker nicht. Bei einer drohenden Unterzuckerung helfen ihr Apfelsaft oder Cola.

Hertha Pfeiffer verträgt Traubenzucker nicht. Bei einer drohenden Unterzuckerung helfen ihr Apfelsaft oder Cola.

Also und dann selber drauf achten muss man natürlich beim Essen. Also da achte ich auch drauf. Ich mein, wenn ich weiß, dass er unten ist, ich merke das ist wie so ein Tunnel dann, dann geht das so, aber das geht dann bei 80, 84, 85 bei mir unten ist, dann merk ich, dass ich Unterzucker habe. Dann fang ich an zu schwitzen und dann wird mir so komisch und da weiß ich schon, wieder schnell ein Glas Apfelsaft trinken oder eine Cola. Denn also, wie Traubenzucker, man soll ja dann Traubenzucker essen, das kann ich nicht. Dann muss ich brechen. Dann wird mir schlecht, dann muss ich brechen. Weiß nicht warum aber, das haben die im Krankenhaus, haben die ja das miterlebt, dass ich - hat ich nur 34 Zucker, das wollten sie nicht glauben, aber dann haben sie gemessen, da lag ich fast am Boden kann man sagen. Und ich hab das, die sieben Stück die sie mir eingeflößt haben, die hab ich alle wieder postwendend rausgebracht. Ich sag: bringt mir lieber ein Glas Cola oder Apfelsaft. Das hilft am schnellsten. Das geht über die Schleimhäute geht das ja schnell ins Blut dann. Dann erholt man sich ja langsam wieder. Oder wenn ich morgens, weil man ja im Haushalt dann dies macht, dann weiß ich, spritz nicht so viel oder iss mehr und dann muss ich dann bis zum Mittag hinkommen. Also das ist immer die Gefahr, dass man - Unterzuckerung ist ganz schlimm also, ich merke das, wenn ich tiefsurfe also, das ist nicht gut.

Artikelaktionen