Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Horst Opitz / Horst Opitz kommt gut mit dem Spritzen zurecht, auch wenn er zuvor eine Antipathie dagegen hatte.

Horst Opitz kommt gut mit dem Spritzen zurecht, auch wenn er zuvor eine Antipathie dagegen hatte.

Na ja, und dann, ich spritze jetzt so 8 Einheiten oder 6 Einheiten. Mittags 6, abends und morgens 8 Einheiten. Aber da in [Ortsname] waren ja so Patienten, die 20, 30, 40 Einheiten spritzen muss-ten, was ja schon enorm ist. Da bin ich, meine ich, immer noch ganz gut mit meinen 8 Einheiten. Gut, ich muss mal eine mehr oder eine weniger, je nach Zuckermessung spritzen. Aber sonst komme ich recht gut damit zurecht. Obwohl ich vorher auch eine Antipathie dagegen hatte, gegen Spritzen. Ich dachte: solange das nicht sein muss, ja nicht, ja nicht. Aber das war problemlos. In [Ortsname] mit der Einführung, mit dem Spritzen, ja.

Artikelaktionen