Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Joachim Fellkamp / Joachim Fellkamp war über die Diagnose erschrocken, doch seine Ärztin beruhigte ihn.

Joachim Fellkamp war über die Diagnose erschrocken, doch seine Ärztin beruhigte ihn.

Wir wurden ja – ich war bei der Polizei, und da haben wir regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen gehabt, weil wir ja auch viel mit Drogen in Verbindung kommen bei Durchsuchungen von Fahrzeugen oder so etwas. Und um dem vorzubeugen hat man – dass man sich da nicht irgendwie verletzt oder irgendwelche Beschädigungen am Körper hat, hat man uns immer wieder untersucht, ob irgendwie etwas im Körper steckt. Ob das nun eine Gelbsucht, Hepatitis ist oder auch, dass man sich an Spritzen gestochen hat oder gekratzt hat oder was sonst. Im Rahmen dieser Untersuchung wurde festgestellt, dass mein Blutzuckerwert zu hoch war. Im Moment war ich natürlich ein bisschen geschockt, das ist klar, aber die Ärztin hat mir dann gesagt: „Herr Fellkamp, machen Sie sich keine Gedanken, das kriegen wir alles wieder in den Griff. Das ist nicht so schlimm. Das ist noch im Grenzwert, nur Sie sollten in Zukunft darauf achten.“

Artikelaktionen