Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Regina Weigl / Regina Weigl stellt extreme Klassenunterschiede fest und fühlt sich als Privatpatientin optimal betreut.

Regina Weigl stellt extreme Klassenunterschiede fest und fühlt sich als Privatpatientin optimal betreut.

Bei mir nicht. Ich muss aber auch zu meiner Schande gestehen, das tut mir auch manchmal leid, dass ich Privatpatientin bin. Es tut mir manchmal leid dieser krasse Klassenunterschied. Privatpatient und Pflichtversicherter. Ist ja enorm. Ich möchte auch gar nicht so viel darüber reden, weil wenn man würde den Glauben an den Doktor verlieren, wenn man das manchmal hört. Und ich höre es ja von meinen Leuten, es sind ja überwiegend Pflichtversicherte. Es sind ja nur wenige. Also ich selber - Sie wollen es ja von mir wissen - werde optimal betreut. Das liegt auch daran, dass ich Privatpatient bin. Und das hat es nicht gegeben, es hat vor 15 Jahren, 20 Jahren nicht gegeben. Und das ist aber jetzt extrem. Ich sehe es ja auch. Also ich kann Ihnen nicht sagen, dass ich nicht schlecht, dass ich irgendwann schlecht betreut wurden bin. Nein, kann ich nicht sagen.

Artikelaktionen