Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Sedat Gencay / Sedat Gencay begab sich wegen Magenschmerzen in eine Klinik und bekam daraufhin die Diagnose Diabetes.

Sedat Gencay begab sich wegen Magenschmerzen in eine Klinik und bekam daraufhin die Diagnose Diabetes.

Ja, der Diabetes bei mir hat es so angefangen, dass ich Magenprobleme hatte. Ich hatte immer Magenschmerzen. Also das war in den 90ern. '96 hat es angefangen: Magenschmerzen, vier Magenspiegelungen hatte ich hinter mir. Und man wusste nicht, woher es kam, also was es war. Dann war es so, dass ich '99 also richtig akute Magenschmerzen hatte, also das kam auch am Wochenende. Da war mein Hausarzt auch nicht erreichbar. Da bin ich in die Uniklinik [Ort], in die Notaufnahme, und wurde dort stationär aufgenommen und richtig mal durchgecheckt. Und dort wurde mein Diabetes Typ 2 '99 diagnostiziert. Ja, das war für mich, als das kam, ja, ich fühlte - ja, wie soll ich das ausdrücken? Es war nicht das, was ich gedacht habe, dass es, dass ich das hätte, weil: Magenprobleme denkt man nicht an Diabetes. Aber es rührte aus meinen hohen Blutzuckerwerten, dass ich dann die Magenprobleme hatte. Es war so wie, ja, die Krankheit war - wie soll ich das ausdrücken? - die Krankheit war, ich habe nichts gespürt. Also, dass ich krank war. Magenschmerzen hatte ich. Das war krank. Ich hatte Schmerzen. Da war was. Beim Diabetes: nichts gespürt, gar nichts. Da, man hat, ja, der Blutzucker war zu hoch. Aber man hat es nicht gespürt. Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich krank war. Das war so.

Artikelaktionen