Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Diabetes Typ 2 / Personen / Siegfried Degenhardt / Siegfried Degenhardt hat sich in der Kurklinik selbst 800 Kalorien am Tag verordnet und seine Entscheidung nicht bereut.

Siegfried Degenhardt hat sich in der Kurklinik selbst 800 Kalorien am Tag verordnet und seine Entscheidung nicht bereut.

Ich habe ja einige Kilo die ich mit mir rumschleppe, die ich auch noch nicht genau weiß, wie ich die loswerden soll. Da hat man hinterher auch nicht erneut das Hungergefühl, da wartet man also ab, bis man weiß: jetzt ist die Abendbrotzeit und das hab ich allerdings gelernt in der Kurklinik, da gab es die Möglichkeit, normal zu essen, dann gab es Leute die kriegten Diät und dann gab es welche die kriegten 1200 Kalorien, 1000 Kalorien und 800 Kalorien, und ich habe gesacht als ich dahingekommen bin, haben die gesagt: „Also Sie müssen ein bisschen abnehmen, Sie kriegen 1200 Kalorien“ Und da hab ich gefragt: „Was gibt’s denn noch, wie tief geht‘s runter?“ „800 Kalorien“. Hab ich gesacht: „Dann möchte‘ ich 800 Kalorien“. Das war die ersten paar Tage auch ganz schlimm. Allerdings reagiert der Körper auch so, dass die ersten acht Tage, die Pfunde gepurzelt sind, das war Feuchtigkeit aber man bildet sich ein: oh, das geht ja schnell also da hälst du durch. Ja und dann hab ich aber auch tatsächlich innerhalb von – das war damals, heute gibt‘s ja nur noch 3-Wochen-Kuren - ne 4-Wochen-Kur, hab ich zehn Kilo abgenommen, mit 800 Kalorien und ich habe keine Hungererscheinungen, Ausfallerscheinungen gehabt. Und ich kann mich noch gut dran erinnern, wenn andere eine Frikadelle kriegten, dann kriegte ich erstens mal eine Frikadelle, die viel kleiner war, aber auch gar keine Frikadelle war, sondern das war Gemüse zusammengeknüllt, aber mit einem ganz wunderbaren Geschmack. Und so kann man auch erstens abnehmen und zweitens auch Kalorien einsparen. Und vor allen Dingen die Fette und – naja, Fett wird ja auch umgewandelt in Zucker und umgekehrt. Ja, also ich habe in der kurzen Zeit eigentlich doch viel gelernt dabei und bin auch weiterhin wissbegierig. Aber wie gesacht: meine Zielvorstellung ist, dass es mindestens so bleibt wie es jetzt ist oder aber sogar noch besser wird und ich könnte auf die beiden Pillen verzichten.

Artikelaktionen