Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Anja Bauer / Anja Bauer schildert, wie sie durch ein neues Antiepileptikum wieder auflebte

Anja Bauer schildert, wie sie durch ein neues Antiepileptikum wieder auflebte

Und mir ging es dann auch- also körperlich eigentlich auch nicht mehr so gut. Aber ich wusste damals auch nicht, dass es das verkehrte Medikament war und dann hatte ich noch ein anderes reinbekommen, irgendwann einmal. Da wusste ich aber auch nicht, ob das wirklich jetzt geholfen hat oder nicht. Also, in der Klinik haben sie dann gesagt, dass- die haben beide nichts geholfen. Das ist der verkehrte Wirkstoff, die schlagen bei mir gar nicht an und haben es bei mir halt dann auch umgestellt.<br />    <br />Und dann hatte ich ein Neues reinbekommen, mit dem hatte ich total gute Erfahrungen gemacht. Also, mein Kopf lief wieder an, ich habe auch immer wieder denken können. Am Anfang war es schon schwierig, weil- da habe ich mich erst mal erschreckt, weil ein Vogel gezwitschert hat und da habe ich gedacht: Der zwitschert ja. Und ich habe das gar nicht mehr gewusst. Und irgendwie- ich musste aber dann auch wirklich aufpassen, dass ich mich nicht übernehme, weil irgendwie habe ich gemerkt, ich nehme viel mehr wahr und habe dann auch so viel Freude und so viel- ja, so viel an Freude entdeckt in mir, dass die trotzdem mich nicht überfordert. <br /><br /><br _moz_editor_bogus_node="TRUE" />

Artikelaktionen