Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Bettina Reinhard / Bettina Reinhard beschreibt, wie wichtig es ist, einen guten Arzt zu haben.

Bettina Reinhard beschreibt, wie wichtig es ist, einen guten Arzt zu haben.

Also meine Erfahrung ist, wie gesagt, dass man vor allen Dingen, das oberste Gebot ist halt, dass man einen wirklich guten Arzt hat. Man kann nicht einfach zu irgendeinem Neurologen gehen, der dieses Gebiet Epilepsie vielleicht nur mal in seinem Studium so locker gestreift hat und ich sage jetzt mal, so diese Standard-Epilepsie behandelt. Das kann man, wenn man diese Variante hat, wie ich sie habe, auf gar keinen Fall machen. Man muss da wirklich ganz sorgfältig  aussuchen. Und ich würde jedem im Grunde genommen auch empfehlen, zur Sicherheit mal in so eine Fachklinik zu gehen, dass man weiß, was los ist. Also das ist eigentlich meine Erfahrung. Und wenn man dann einen Neurologen hat, dem man halt auch vertraut, dann kann man das Thema auch angehen mit den Medikamenten. Weil, es bleibt einem ja gar nichts anderes übrig, als das zu akzeptieren.

Artikelaktionen