Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Florian Beck / Florian Beck war erschrocken, als er durch eine Schulterverletzung erfuhr, welche Kräfte bei einem Krampfanfall freigesetzt werden.

Florian Beck war erschrocken, als er durch eine Schulterverletzung erfuhr, welche Kräfte bei einem Krampfanfall freigesetzt werden.

Und was ich erschreckend fand war, dass er gesagt hat, was er auf dem Bild sehen kann ist nicht, dass die Kugel, die Schulterkugel, aus der Pfanne nach außen weggebrochen ist, sondern nach innen. Dass wohl sich meine Muskeln so sehr versteift hätten, dass die die Schulter ausgekugelt hätten. Dass das nicht von einem Sturz herkommen würde, sondern durch einen Krampf.
 
Das ist schon beeindruckend.

Ja, also da war ich dann auch das erste Mal baff und habe gedacht: die Anfälle sind nicht ohne. Da habe ich auch das erste Mal so richtig Angst gehabt vor einem Anfall.
 
Auch, dass da was Schlimmeres noch passieren könnte?
Nein, was Schlimmeres nicht, sondern eher so diese Kraft, die dann doch in den eigenen Muskeln irgendwo steckt. Wo man denkt, wenn man jetzt eine Kiste Milch trägt, das ist schon- ist schon nicht schwer, aber auch nicht leicht. Aber dann zu denken, es kugelt eine festgewachsene Schulter aus und reißt die Muskeln ab, das war dann schon beängstigend.


Artikelaktionen