Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Katharina Sommer / Katharina Sommer mußte sehr schnell auf ein anderes Medikament umgestellt werden, als sie eine weitere Erkrankung bekam.

Katharina Sommer mußte sehr schnell auf ein anderes Medikament umgestellt werden, als sie eine weitere Erkrankung bekam.

Ja, also ich war einfach- mit dieser Valproinsäure war ich sicher. Ich hatte zwar die Nebenwirkungen, aber ich war sicher. Und die habe ich dann weiter genommen, über Jahre und dann hatte ich eben 2005 eine [Stoffwechselerkrankung] bekommen, oder so eine Stoffwechselerkrankung. Und da war das Problem, dass bestimmte Medikamente Schübe auslösen von dieser Krankheit und die halt schon gefährlich sind, die Schübe. <br /> <br />Und- ja, es war ein Riesentrara, wir waren bei Spezialisten und man wusste nicht, was wir jetzt machen sollen. Und letztendlich hatte mein Neurologe das durchgesetzt, dass ich nach [Fachklinik für Epilepsie] komme, zum Professor. Dr. [Arzt] und der hat mich dann innerhalb von drei Wochen umgestellt auf [Medikament, Wirkstoff: Levetiracetam]. Und damals hieß es, dass es halt sehr wahrscheinlich ist, dass ich noch mal Anfälle bekomme, weil die Umstellung so schnell war. <br /><br />Aber es war eben notwendig, wegen der anderen Krankheit, und es kam aber nichts. Also ich bin da glimpflich raus gekommen wieder aus der Sache, ja. Und seitdem bin ich anfallsfrei und mit dem [Medikament, Wirkstoff: Levetiracetam] echt super zufrieden, weil ich gerade im Vergleich zu früher nicht mehr die Nebenwirkungen habe. Eigentlich merke ich nichts, also gar nichts. Und ich bin aber auch super niedrig dosiert, also bei 500 morgens und 500 abends, das ist, glaube ich, sogar unter dem Therapiefenster<br /><br /><br _moz_editor_bogus_node="TRUE" />

Artikelaktionen