Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Margarete Ziegler / Margarete Ziegler erfuhr erst im hohem Alter, dass sie vermutlich ihr ganzes Leben schon Epilepsie hatte.

Margarete Ziegler erfuhr erst im hohem Alter, dass sie vermutlich ihr ganzes Leben schon Epilepsie hatte.

Genau, also Sie haben- wissen gar nicht, wann das-
Nein, ich weiß das nicht, ich muss es als Kind schon gehabt haben und man- ich weiß das ja nicht, man hatte ja auch damals gar nicht die Leute informiert, oder die Menschen informiert. Und meine Eltern, die haben nichts dagegen getan. Und dann kam ich als einziges Kind aus der Gegend nach Ostpreußen, weil der Adolf wollte ein reinrassiges, deutsches Volk haben und meine Eltern haben nichts dagegen getan.

Sie haben gesagt, da hat sich jetzt doch einiges geändert. Dadurch, dass Sie jetzt mit dem Medikament die Anfälle los sind, so?
Ja.
Wie war denn das Leben vorher mit den Anfällen, was hat sich denn jetzt verändert für Sie?
Ja, mit den- wie gesagt, ich habe ja gar nicht gewusst, was ich habe. Es hat keiner direkt gesagt, was ich habe. Und das ist- erst hier in [Stadt]   hat man mich aufgeklärt. Und in [Stadt], wie gesagt, der Arzt hat gesagt: „Wissen Sie, zählen Sie alles zusammen, wenn es reicht, reichen Sie Vorruhestand ein.
Und er hat gar nicht gesagt, warum oder was da-
Aber - Keiner hat gesagt warum. Warum weiß ich nicht. Und erst hier habe ich Informationen.



Artikelaktionen