Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Matthias Groß / Die Mutter von Matthias Groß kann Medikamentenumstellungen mittlerweile auch zuhause machen, da die Ärztin ihr vertrauen kann

Die Mutter von Matthias Groß kann Medikamentenumstellungen mittlerweile auch zuhause machen, da die Ärztin ihr vertrauen kann

Das wird ganz genau abgestimmt und Frau Doktor hat wahnsinnig viel Vertrauen in mich gesetzt, sonst würde sie das nicht dulden, dass das zu Hause gemacht wird. Also das muss man auch sagen. Sie sagt: „Bei Ihnen weiß ich das.“ Ich habe auch ihre Telefonnummer privat. Wenn irgendwas ist, kann ich sie jederzeit erreichen und somit ist für mich auch eine Beruhigung gegeben. Ich brauche nur ans Telefon, sie gibt mir sofort Anweisungen, wie wir das anders machen können und so weiter. Und damit entgeht er einem längeren Krankenhausaufenthalt, denn das ist ja immer sehr, sehr lange, bis die Tablette dann so weit ist, dass sie eben drinnen ist. Und er möchte es nicht. Und er ist sein Leben lang so viel im Krankenhaus gewesen, das möchte ich ihm auch wirklich nicht antun. Und dann machen wir das eben zu Hause und dann wird das in aller Ruhe gemacht. Und dann dauert es eben drei Wochen länger, aber das macht nichts. Und dann kommen wir gut über die Runden.

Artikelaktionen