Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Nicole Winter / Nicole Winter war sich nicht im Klaren über die Auswirkungen der Antiepileptika auf ihre Verhütung.

Nicole Winter war sich nicht im Klaren über die Auswirkungen der Antiepileptika auf ihre Verhütung.

Ja – ja, eigentlich wollten wir ja die Tabletten umstellen. Darum ging es eigentlich, deswegen war ich eigentlich bei meiner Neurologin. Ja, und dann- ja, habe ich der halt gesagt- weil sie ist ja mehr oder weniger- das war eigentlich- eigentlich war das ganz witzig, wir sind da hin oder ich bin da hin und dann mussten wir also ich musste halt ein EEG machen und da war halt nichts und dann hat sie mich halt gefragt, ob ich eigentlich die Pille nehme.

Und ob mir eigentlich bewusst wäre, dass die Pille außer Kraft gesetzt werden könnte durch meine Medikation. Und dann habe ich gesagt: „Nö, aber ist halt schön, dass ich das auch mal erfahre.“ und ja- Dann haben wir halt überlegt, ob wir halt wieder auf dieses Lamotrigin umsteigen. Habe ihr aber gesagt, dass ich das damals schon mal hatte und darunter halt ein paar Anfälle gekommen sind. Aber es soll anscheinend ein gutes Medikament sein.

Und nicht so schädlich wie dieses Topiramat oder halt viel besser. Auch halt wegen der Pille. Und naja, dann sind wir halt so verblieben, dass ich halt zur Gynäkologin gehe, weil ich halt gerade so Probleme mit meiner Periode hatte. Ja, und dann habe ich gesagt: „Gut, dann gehe ich halt schnell rüber und sage der das“ und dann soll die halt mal gucken, ob ich schwanger bin. Habe mich aber noch schön zurückgelehnt und habe gesagt: „Ich bin doch nicht schwanger.“ Ja, ich hätte da meine Hand für ins Feuer gelegt. Ja, und dann. Naja, gehe ich halt da rüber und habe da noch so einen Aufstand gemacht und die macht einen Test. Und dann naja, war der noch positiv. Und dann ist ja schon die Welt für mich zusammengebrochen. Aber grad damals mitten noch im Abi. Und dann- ja, dann musste ich halt darüber und sagen: „Ja, ich bin jetzt doch schwanger.“

Und wie war das dann so, dass Sie wirklich jetzt- also, ist ja eigentlich völlig unmöglich, dass Ihnen niemand gesagt hat, dass das Medikament die Pille beeinträchtigt.  

Naja, ich war dann die ganze Zeit am Überlegen, ob das mir mein damaliger Neurologe gesagt hat. Er hat mich damals, als ich dieses [Medikament, Wirkstoff: Topiramat] gekriegt habe oder Topiramat, je nachdem wie es heißt- er hat mich damals gefragt, ob ich Kinder möchte und ich habe gerade mit meiner Ausbildung angefangen und dann habe ich natürlich Nein gesagt. Weil wer will schon schwanger werden in der Ausbildungszeit? Aber das heißt ja nicht, dass ich keinen Geschlechtsverkehr habe, -  ja.  

Und also, da hätte er mir eigentlich- aber, das, dass ich jetzt schwanger geworden bin, dass lag jetzt nicht an diesen Medikamenten, ja. Das, das war schon meine eigene Schuld. Das mit der Pille habe ich nicht so genau genommen. Das muss man jetzt nicht so auf die Medikamente da reduzieren. Zumindest nicht da in diesem Zeitraum.

Artikelaktionen