Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Oliver Lorenz / Oliver Lorenz erzählt, dass nach seiner Geburt ein notwendiger Blutaustausch zu spät stattfand

Oliver Lorenz erzählt, dass nach seiner Geburt ein notwendiger Blutaustausch zu spät stattfand

Lade ...

Ich habe ja von Geburt an die Anfälle. Zuerst mal durch den schwer- durch den zu späten Blutaustausch. Weil wir- bei mir musste ein Blutaustausch gemacht werden. Und der ist zu spät gewesen. Weil die haben mich 17 Stunden lang liegen lassen. Dann ist erst der Blutaustausch gekommen. Und dann hat sich dies, ja, in diesen 17 Stunden so in meinem Gehirn gebildet, dass da die Anfälle zustande gekommen sind, also die Epilepsie. Weil da so und so viel Gehirnzellen schon abgestorben sind, und gerade vom Zahlenzentrum her, sage ich. Deswegen habe ich auch in Mathematik, im Rechnen, große Schwierigkeiten. Ich kann rechnen, aber mir- alles verlangsamt. Und dann fing bei mir schon mit Kleinkind auf an, sage ich jetzt mal so, ab dem zweiten Lebensjahr- ist der erste Anfall gewesen.<br _moz_editor_bogus_node="TRUE" />

Artikelaktionen