Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Renate Lang / Renate Lang bedauert, dass sie wohl manche Orte nicht mehr besuchen kann und ihr Radius so begrenzt ist

Renate Lang bedauert, dass sie wohl manche Orte nicht mehr besuchen kann und ihr Radius so begrenzt ist

Da gibt es Sachen, wo ich wohl nie mehr hinkomme und das ist mir am Anfang auch schwer gefallen. Wenn ich mal mit meiner Tochter unterwegs war -und wenn die gesagt hat: „Komm Mama, wir fahren mal am Sonntag hier oder hier hin." Und wenn ich dann das so gesehen habe draußen, wo ich früher schon mal war und dann habe ich gedacht: Mensch, du kommst hier nie mehr her. - Dann war das ein ganz komisches Gefühl. <br /><br />Denn es gibt einfach Orte, wo man mit dem Bus und mit der Bahn- wo die Anbindungen so schlecht sind, dass du den ganzen Tag unterwegs bist. Und da lässt du es gleich, was sollst du auch dort dann. - Also, am Anfang habe ich sehr, sehr schlucken müssen, dass mein Radius so begrenzt war. Mittlerweile habe ich mich auch damit arrangiert, aber es hat lange gebraucht. Ich war das gewohnt jahrelang, seit meinem achtzehnten Lebensjahr ins Auto zu steigen und dahin zu fahren, wo ich hinwollte. Und dann plötzlich so eingesperrt. - Naja, man gewöhnt sich an alles.<br /><br /><br _moz_editor_bogus_node="TRUE" />

Artikelaktionen