Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Epilepsie / Personen / Sven Franke / Sven Franke wartet sicherheitshalber trotz Anfallfreiheit nach der OP noch bis zum Ende seiner Ausbildung, bis er die Medikamente absetzt.

Sven Franke wartet sicherheitshalber trotz Anfallfreiheit nach der OP noch bis zum Ende seiner Ausbildung, bis er die Medikamente absetzt.

Ja und dadurch, dass das alles so geklappt hat und ich mich jetzt hier wohl fühle und das Studium gut läuft uns so weiter, - und ich die Medikamente jetzt in der halben Dosis, nur noch zur Prävention nehme, also dass wirklich die Ausbildung jetzt ohne Zwischenfall von statten geht. Also, das Problem ist ja, wenn ich wieder einen Anfall hätte, hätte ich wieder diese Jahressperre und ich könnte die Ausbildung nicht fertig machen. Weil ich habe ja jetzt zur Zeit noch den praktischen Teil, neben dem Grundstudium.

Ich mache jetzt eine ganz normale Ausbildung als Industriemechaniker noch nebenher, neben dem Studium. Und eben, wenn jetzt ein Zwischenfall kommen würde, wäre die Ausbildung abgebrochen. Also, ich könnte die nicht fertig machen oder halt erst in einem Jahr. Und da ist dann eben das Problem. Eben dadurch nehme ich die Medikamente noch, dass das auf keinen Fall passiert. Und ich werde jetzt dann im Sommer, wenn die Ausbildung rum ist, werde ich dann die Medikamente komplett absetzen, weil bisher halt nichts passiert ist. Also ich bin jetzt knapp drei Jahre anfallsfrei und funktioniert alles so, wie es soll. Keine Einschränkungen, kein gar nichts, gute Noten. Also, mir haben schon sehr viele Leute gesagt: mit einem blauen Auge davon gekommen.

Artikelaktionen