Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Essstörungen: Anorexie und Bulimie / Personen / Clara Fischer / Clara Fischer erzählt, dass es nicht leicht ist, sich anfassen zu lassen, wenn man sicht nicht wohl fühlt im eigenen Körper.

Clara Fischer erzählt, dass es nicht leicht ist, sich anfassen zu lassen, wenn man sicht nicht wohl fühlt im eigenen Körper.

Wobei das dann einem einfach auch schon einen leichten Druck macht, also. Was dann auch ist, gerade zum Beispiel wenn man mit irgendwie Partnern oder so intim wird und sich nicht wohl fühlt in seinem Körper, dann ist das einfach ganz ruckzuck Thema. – Gerade auch, wenn man dann am Anfang so verliebt ist oder so was, dass das dann einfach hilft auch, dass- da kommt was anderes und dann isst man einfach generell weniger, das erzählen ja viele Leute. Aber was ist dann eben, wenn sich das irgendwie mal als eine Beziehung auswächst oder so was und dann hat man halt dann trotzdem mal irgendwie einen dicken Bauch, weil man halt zwei Tage nicht auf Toilette war oder so was. Das ist dann sehr unangenehm. Oder auch, dass mich jemand anfasst, generell und wenn dann eben noch so was mit dem Essen- das wird dann leicht auf das Essen einfach- „Oh, ich habe zu viel gegessen, deswegen mag ich nicht, dass mich jemand anfasst." Aber im Grunde genommen liegt es ja nicht am Essen, sondern ich benutze das Essen, um mir da eine Ausrede zu schaffen, ja.

Artikelaktionen

Förderung dieses Moduls

Dieses Modul wurde finanziert durch eine private Spende.