Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Essstörungen: Anorexie und Bulimie / Personen / Tanja Zillich / Tanja Zillich erzählt, dass die Schwangerschaft mit dem ersten Kind für sie alles veränderte und sie seitdem wieder normal essen kann.

Tanja Zillich erzählt, dass die Schwangerschaft mit dem ersten Kind für sie alles veränderte und sie seitdem wieder normal essen kann.

Und das hat lange gedauert, bis ich das wieder gelernt habe, normal zu essen. Eigentlich erst, als ich gewusst habe, ich bin schwanger. So beim ersten Kind, da hat das aufgehört. Irgendwie habe ich gedacht: So. Du hast jetzt Verantwortung für jemanden. Du bist jetzt nicht mehr der Nabel der Welt, sondern jemand anderer ist wichtig. Und jetzt kriegst du es hin.
Und da hat es dann angefangen, wo ich gemerkt habe, ich kann das. Also ich weiß jetzt, wann ich satt bin. Das habe ich lange Zeit gar nicht gehabt, dieses Sättigungsgefühl. Ich habe aufgehört, wenn andere aufgehört haben. Oder ich habe aufgehört, wenn die Hälfte vom Teller aufgegessen war. Und das hat bestimmt über zehn Jahre gedauert. Also dass ich das dann gemerkt habe, oder für mich festgestellt habe: So.
Und jetzt langsam geht es.

Artikelaktionen

Förderung dieses Moduls

Dieses Modul wurde finanziert durch eine private Spende.