Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Medizinische Reha / Personen / Andreas Gmähle / Andreas Gmähles Familie bereitete ihm zu Hause einen herzlichen Empfang.

Andreas Gmähles Familie bereitete ihm zu Hause einen herzlichen Empfang.

Wie hat denn dann Ihre Familie auf Ihre Rückkehr reagiert?
Ah, die haben sich riesig gefreut. Das war fast wie im Film. Die standen ja am Bahnhof und haben dann gewartet bis der Zug einfährt und ganz toll. Haben mich dann begrüßt mit einem toll dekorierten Wohnzimmer: "Willkommen zurück, Papa.“ Es war toll. Es war wirklich toll. Die kleine Tochter, die war bisschen überfordert mit der Situation. Das hat man gemerkt. Also einfach emotional überfordert. Die konnte, das hat zwei Stunden gedauert, bis die, ja, bis die wieder hat fröhlich rumspringen können. Man hat einfach gemerkt, das beschäftigt sie ganz arg. Papa war so lang weg, jetzt ist er wieder da. Und die Große auch. Die war außer Rand und Band. Die ist rumgesprungen und hat Freudentänze vollführt. Doch, es war toll.

Psychosomatische Reha bei Depression

Artikelaktionen