Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Medizinische Reha / Personen / Bernd Watke / Bernd Watke hätte sich einen festen Ansprechpartner gewünscht und fand die seltenen Arzttermine nicht ausreichend.

Bernd Watke hätte sich einen festen Ansprechpartner gewünscht und fand die seltenen Arzttermine nicht ausreichend.

Es gab mehrere Ansprechpartner, muss man sagen. Also es war, Ansprechpartner halt einerseits für die Übungen, es gab einen Ansprechpartner. Oder es gab halt verschiedene Behandlungen und die Therapeuten, die haben sich halt auch abgewechselt nachher. Da war gar kein fixer Ansprechpartner. Also jetzt da im Sekretariat hätte ich jetzt auch nicht fragen können. Es hat den Arzt gegeben, aber den hat man nicht oft,  also den habe ich waren zwei oder drei Termine, glaube ich, mit dem. Das war jetzt nicht so häufig. Es hat zwar geheißen, man kann jeder Zeit hin, aber, ja, eigentlich ist es ja gut verlaufen und eigentlich passt es ja. Und nachher denk ich mir: Ja, wegen dem muss ich jetzt da nicht extra da hinschauen. Also es gab eigentlich keinen, wo man gesagt hat: Das ist jetzt meine Vertrauensperson, da, mit denen hat man dann jeden Tag zum Schluss vielleicht nochmal ein zehnminütiges Gespräch, wo man das nachher nochmal rekapitulieren kann, was jetzt gewirkt hat, was jetzt wie funktioniert hat.

Orthopädische Reha nach einem Bandscheibenvorfall

Artikelaktionen