Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Medizinische Reha / Personen / Bernd Watke / Für Bernd Watke war es während der ambulanten Reha schön, sein Familienleben weiter führen zu können.

Für Bernd Watke war es während der ambulanten Reha schön, sein Familienleben weiter führen zu können.

Wie hast Du diesen Wechsel zwischen tagsüber in der Reha, dann in der Familie, dann wieder in die Reha am nächsten Tag. Wie hast Du den erlebt?
Fand ich sehr angenehm. Super. Weil ich habe im Prinzip nachher irgendwann mein Pensum machen können, habe ein gutes Gefühl gehabt, habe eigentlich alles gemacht. Und habe halt dann daheim nachher eben auch noch mein Familienleben gehabt, was eigentlich auch sehr schön, also was mir einfach wichtig ist. Und, ja, also dann... eigentlich habe ich ab und zu nachher dann im Büro vorbeischauen können, um zu sehen, ob irgendwas geklärt werden muss oder sonst irgendwas. Da hat man einfach auch nochmal diese Beruhigung gehabt, dass das auch alles läuft und, ja. Das war eigentlich ganz, also habe ich als sehr angenehm empfunden, weil ich das Gefühl gehabt habe, es ist alles unter Kontrolle. Und ich bin hier irgendwo im Leben drinnen und nicht irgendwo weit weg. Ja, war meins.

Orthopädische Reha nach einem Bandscheibenvorfall

Artikelaktionen