Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Otto Vengler / Otto Vengler empfand die erste Biopsie als brutal, seine zweite verlief ohne Schmerzen.

Otto Vengler empfand die erste Biopsie als brutal, seine zweite verlief ohne Schmerzen.

Und gab es vielleicht auch noch andere Situationen während der Behandlungen, die Sie als besonders unangenehm empfunden haben?

Na ja, es gab schon auch im Klinikum die Situation, dass da nicht der Operateur, sondern der andere untersuchende Arzt relativ brutal vorgegangen ist. Bei einer Prostatauntersuchung mit Sonographiegerät, wird einem das ja hinten so reingewürgt.

Da hatte ich dann anschließend auch Blutungen und das war auch ausgesprochen unangenehm, während mein Hausurologe, wenn ich den mal so bezeichnen darf, das selbe Gerät genutzt hat und ich keinerlei Schmerzen gehabt habe. Also, man sieht auch, dass die Handhabung durch die Ärzte ein bisschen unterschiedlich ist. Das ist mir noch in Erinnerung, dass das sehr unangenehm war.

Artikelaktionen

Förderung dieses Erfahrungsbereichs

Der Erfahrungsbereich Prostatakrebs wurde gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen des Nationalen Krebsplanes und wurden von einer Arbeitsgruppe an der Berlin School of Public Health, Charité - Universitätsmedizin Berlin in Zusammenarbeit mit der Freiburger DIPEx-Arbeitsgruppe durchgeführt.

Logo Förderer