Sie sind hier: Startseite / Erfahrungsbereiche / Prostatakrebs / Personen / Rainer Wolff / Rainer Wolffs Operation verschob sich, weil ihm keiner sagte, dass er sein Medikament hätte absetzen müssen.

Rainer Wolffs Operation verschob sich, weil ihm keiner sagte, dass er sein Medikament hätte absetzen müssen.

Und dann
haben wir einen Termin gemacht, Anfang März sollte das sein- nein
Ende Februar und dummerweise hat aber kein Mensch irgendwie nachgefragt,
ob ich irgendwelche Medikamente, vor allem Blutverdünnung oder so
etwas nehme. Da ich seit vielen, vielen Jahren [Wirkstoff
Acetylsalicylsäure] nehme, bin ich ins Krankenhaus gefahren und
wieder nach Hause geschickt worden, weil ich hatte bis zum letzten Tag
natürlich noch meine Tabletten genommen, als braver Patient. Okay,
aber eine Woche später war dann der Termin, nach [mittelgroße
Stadt] wieder hin, mit abgesetzten Tabletten und dann wurde die Prostata
heraus
genommen.

Artikelaktionen